Pompei und Ercolano

 

Ganztaegiger Ausflug zu den beruehmten Ausgrabungen von Pompeij und Herculaneum. Pompeij ist das grossartigste Beispiel einer durch Ausgrabung wieder zugaenglich gemachten altroemischen Stadt und ihrer Wohnkultur. Die Stadt wurde 79 n Chr. bei einem gewaltigen Vesuvausbruch vollkommen zerstoert. Dank der relativ lockeren Ascheschicht konnte bei den Ausgrabungen fast die ganze Stadt freigelegt werden. Unser Reiseleiter wird Sie durch die antike Stadt begleiten, wo die Geschaefte, Badeanstalten und Villen zu finden sind. Freizeit fuer das Mittagessen. Auch Herculaneum wurde beim Vesuvausbruch 79 n. Chr. vollstaendig verschuettet und im Jahre 1709 wiederentdeckt. Herculaneum war eine vornehme Stadt, die handelsliebenden Roemern gehoerte. Ein grosser Teil des alten Herculaneum liegt noch unter der modernen Stadt begraben; aber Ausgrabungsarbeiten sind heute noch im Gange um neue Schaetze ans Licht zu bringen. Eventuelle Besichtigung einer Korallen- und Kameenfabrik um dieses Kunsthandwerk zu bewundern. Am Nachmittag Rueckfahrt nach Sorrent.

Pompei ist unglaublich faszinierend fuer den modernen Menschen. Nach dem Ausbruch des Vesuvs 79 n. C. lag Pompeij fuer Jahrhunderte unter einer Ascheschicht vergessen und begraben. Die Ausgrabungen von Pompeij gehoeren zu den beruehmtesten Kulturgüter der Welt.
Die Ausgrabungen haben im 18 Jhd. begonnen und dauern noch heute an. Unser Reiseleiter wird Sie durch die antike Stadt begleiten, wo die Geschaefte, Badeanstalten und Villen zu finden sind. Bewundern Sie die schoenen Fresken und Mosaikboeden, die die Haeuser zieren. Auch wenn Sie kein Interesse fuer Geschichte haben, wird Sie diese Stadt beeindrucken.
Der Vesuv ist der Hausberg der Bucht von Neapel. Er ist der einzige aktive Vulkan auf dem europaeischen Festland. Seine Haenge waren bis 79 n. C. mit Weingaerten und Waeldern bedeckt. Der Bus bringt Sie bis auf 1000 m. Hoehe, von wo aus Sie zu Fuss bis zum Kraterrand steigen. Dort haben Sie einen wunderbaren Blick auf die Bucht von Neapel. Tragen Sie bequeme Schuhe und nehmen Sie einen Pulli mit, denn es koennte kuehl werden.

Pompei Halbtag

 

Pompeij ist das grossartigste Beispiel einer durch Ausgrabung wieder zugaenglich gemachten altroemischen Stadt und ihrer Wohnkultur. Die Stadt wurde 79 . Chr. bei einem gewaltigen Vesuvausbruch vollkommen zerstoert, als ein Ascheregen niederging und die Stadt mit einer bis zu 7 m. hohen Asche-und Lapillischicht zudeckte.
Dank der relativ lockeren Ascheschicht konnte bei den Ausgrabungen fast die ganze Stadt mit ihren Gebaeuden und deren Wandmalereien, den Einrichtungs-gegenstaenden, und sogar intakt geblieben Speisen unversehrt freigelegt werden. Durch die reichaltigen Funde laesst sich heute das Alltagsleben im damaligen Pompeij fast lueckenlos rekonstruieren.

Ercolano Halbtag

 

Wir fahren die sorrentinische Kuestenstrasse entlang bis zu Autobahnmautstelle von Castellammare und von dort aus auf die Autobahn bis Herculaneum . Die Stadt ist beim Vesuvausbruch 79 n. Chr. vollstaendig verschuettet und im Jahre 1709 wiederentdeckt worden. Herculaneum war eine vornehme Stadt , die handelsliebenden Romern gehoerte. Herculaneum wurde von einem Fluss von Lava und Schlamm bedeckt, der sich nach einer Zeit in einem weichen Tuffstein verwandelte. Somit wurden Baustukturen und Haushaltsgegenstaende erhalten, die man heute noch sieht.
Einen grossen Teil des alten Herculaneum liegt noch unter der modernen Stadt begraben; aber Ausgrabungsarbeiten sind heutzutage noch im Gange um neue Schaetze ans Licht zu bringen, Um die Ausgrabungsarbeiten fortzusetzen, mussten manche Familie in neugesschaffene Wohnungen untergebracht werden.

Vesuvio Halbtag

 

Der Vesuv ist der Hausberg der Bucht von Neapel. Er ist der einzige aktive Vulkan auf dem europaeischen Festland.
Seine Haenge waren bis 79 n. C. mit Weingaerten und Waeldern bedeckt. Die interessante Fahrt auf den Vesuv geht bis 1000 m. Hoehe. Von da aus geht man zu Fuss zum Krater.
Besichtigung und Spaziergang entlang des Kraters mit einem wunderbaren Blick auf die Bucht von Neapel. Auf der Rueckfahrt schauen Sie sich das Mineralische Museum in Vico Equense an.